Flurbereinigung – Ihr Rechtsanwalt im Flurbereinigungsverfahren

Rechtsanwälte Schneider & Collegen München beraten Sie als Landwirt umfassend und unabhängig mit der Kompetenz eines Fachanwalts für Agrarrecht in allen Fragen rund um das Landwirtschaftsrecht, insbesondere auch im Flurbereinigungsverfahren.

Mitspracherecht in der Teilnehmergemeinschaft

Die Flurbereinigung, meist in Form der Regelflurbereinigung, ist ein Bodenordnungsverfahren in welchem die ländlichen Fluren neu geordnet werden sollen. Ziel soll die Verbesserung der Bewirtschaftung der jeweiligen Flächen sein. Die betroffenen Grundeigentümer bilden eine Teilnehmergemeinschaft.

Unterschiedliche Abschnitte im Flurbereinigungsverfahren

Das Flurbereinigungsverfahren besteht aus verschiedenen Verfahrensabschnitten so unter anderem aus dem Aufklärungstermin, der Anordnung der Flurbereinigung, der Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft, der Aufstellung des Wege- und Gewässerplans, dem Wertermittlungsverfahren, der Planwunschverhandlung, dem Flurbereinigungsplan, der vorzeitigen Besitzeinweisung und der Ausführungsanordnung.

Rechte des Eigentümers einer Einlagefläche

Als Eigentümer einer Einlagefläche sollten Sie bei jedem einzelnen Verfahrensabschnitt Ihre Rechte geltend machen und deren ordnungsgemäße Berücksichtigung prüfen. Werden Ihre Belange nicht berücksichtigt, müssen Sie fristgerecht gegen den entsprechenden Verwaltungsakt vorgehen, um nicht z.B. Ihr Recht auf Zuteilung einer gleichwertigen Fläche schon vor Abschluss des Verfahrens endgültig zu verlieren.

Sie haben Fragen. Wir geben Ihnen Antworten.